Mit ARCHICAD 22, der neuen Version der BIM-Software, lassen sich Profile grafisch bearbeiten und über BIM Parameter steuern. Das erleichtert den Planungsprozess und optimiert Ihre Workflows. Einfach rundum gedacht – so sollte BIM sein.

Benutzerdefinierte parametrische Profile

Aus der täglichen Berufspraxis kennen Sie das: Bei der Gebäudeplanung benötigen Sie unzählige Profile, die sich war ähneln aber im Detail unterscheiden. Bisher musste jedes Element einzeln neu angelegt werden.

ARCHICAD 22 erspart Ihnen diese Arbeitsschritte. Dank der neuen grafischen Oberfläche gelingt Ihnen die Bearbeitung von Profilen intuitiv und im Handumdrehen. Erstellen Sie mit dem erweiterten Profileditor parametrische Profile für Wände, Stützen, Säulen oder Unterzüge und bearbeiten Sie diese später grafisch weiter.

Ohne ein neues Profil anlegen zu müssen, können Sie jetzt beispielsweise die Dicke einer Schicht nach Ihren Anforderungen frei verändern und anpassen. Greifen Sie dazu einfach die Schicht und ziehen Sie die Kante auf eine neue Breite.

ARCHICAD 22 – freier und leistungsfähiger Gestalten

Ein einmal von Ihnen angelegtes, intelligentes Profil kann jederzeit angepasst und beliebig ins Projekt eingefügt werden. Änderungen müssen Sie nicht mehr einzeln und manuell aktualisieren. Ihre Profilanpassungen können Sie nach Wahl im 3D-Modell, bei Grundrissen, Schnitten oder Ansichten durchführen.

Das neue ARCHICAD 22 kombiniert die Leistungsfähigkeit parametrischen Designs, mit der Freiheit Profile per Mausklick grafisch zu bearbeiten. Für weitere Informationen besuchen Sie die „World Premiere“ von ARCHICAD 22 in Budapest oder kontaktieren uns.


Die weiteren Programm-Highlights im Überblick:

Fassaden frei entwerfen und entwickeln
Das komplett überarbeitete Fassadenwerkzeug ist ganz an die Denkweise der Architekten angepasst. Es erlaubt freies Gestalten und erleichtert den gesamten BIM- Planungsprozess.

Verbesserte Performance
Schneller Zoomen und navigieren. Für komplexer werdende Projekte und größere Datenmengen hat die BIM-Software einen deutlichen Performance-Schub erhalten.

Rhino-Grasshopper-ARCHICAD Werkzeuge
Die überarbeitete Schnittstelle ermöglicht den umgekehrten Daten-Workflow von ARCHICAD Element-Daten zur Rhino-Grasshopper Plattform.

Verbessertes Treppen- und Geländerwerkzeug
Das überarbeitete Treppen- und Geländertool ermöglicht die Visualisierung der Kopfraumhöhe und schnellere Kollisionserkennung. Verbesserungen in der 2D Dokumentation unterstützen die Darstellung nach länderspezifischen Standards.

Automatisches Reservieren von Elementen in Teamwork (BIMcloud)

Selbst bei sehr großen Auswahlsätzen dauert es jetzt nur noch Sekundenbruchteile, um Elemente in Teamwork zu reservieren. (Nur verfügbar mit GRAPHISOFT BIMcloud Benutzerlizenzen.)