Logo Graphisoft Nord GmbH

ūüď쬆 040 / 85 32 100

Kundenprojekte

Architekt: Manfred Heitgerken

Projekt: Wohnungsbau

Neubau eines Wohnhauses mit 9 Mietwohnungen in Citylage

Bauort: Hamburg Altona

F√ľr ein innerst√§dtisches Grundst√ľck im Bezirk Hamburg Altona wurde in enger Abstimmung und konstruktiver Zusammenarbeit mit der Beh√∂rde f√ľr Stadtentwicklung ein Entwurf f√ľr ein Wohngeb√§ude mit 9 Wohnungen entwickelt. Anfang 2014 erging die Baugenehmigung mit weiteren zus√§tzlichen Forderungen, die vor dem Baubeginn abzuarbeiten waren.

W√§hrend die rein baulichen Aspekte schnell definiert und angegangen wurden, gab es ein Thema, das f√ľr Unsicherheit w√§hrend der Planung sorgte. Das Projekt sollte genau √ľber dem stark befahrenen S-Bahn Citytunnel, der den Bahnhof Altona mit dem Jungfernstieg verbindet, errichtet werden.

Das Hauptaugenmerk der Planung richtete sich daher auf die M√∂glichkeit eine m√∂glichst vibrationsarme Konstruktion zu erstellen, um die Bahnen unter dem Geb√§ude nicht zu ‚Äěmerken‚Äú. Eine Spezialfirma konnte mit dem richtigen Konzept und Material weiterhelfen. Das Geb√§ude wurde in einer Kombination aus Flachgr√ľndung und Pfahlgr√ľndung errichtet. S√§mtliche im Erdreich befindlichen Bauteile erhielten eine spezielle Ummantelung als schwingungsisolierende Ma√ünahme.

Das Bauvorhaben beinhaltet 9 Wohnungen, die unterschiedliche Gr√∂√üen f√ľr verschiedene Zielgruppen haben. Von der kleinen 2 Zimmer Wohnung bis zur gro√üen Staffelgeschosswohnung mit gro√üer Dachterrasse ist alles dabei.
Jede Wohnung hat ein Bad mit Fenster und einen Balkon oder eine Terrasse.
Die konsequente Nord- / S√ľdausrichtung erm√∂glichte selbst f√ľr die Wohnungen in Nordrichtung einen Westbalkon und ausreichendes Tageslicht.

Das Geb√§ude konnte an das vorhandene Fernw√§rmenetz angeschlossen werden. Zus√§tzliche Ma√ünahmen f√ľr einen m√∂glichst geringen Energiebedarf sind z.B. eine Fu√übodenheizung, die von auf dem Dach montierten thermischen Solarplatten unterst√ľtzt wird. Sie sind mit einem gro√ü dimensionierten Speicher verbunden und erw√§rmen ebenfalls auch das Warmwasser. So muss nur an bedeckten Tagen auf die Leistung der Sonne verzichtet und die konventionelle Heizung zugeschaltet werden.

Weitere Informationen √ľber die Arbeit von Heitgerken Architekten, Hamburg erhalten Sie auf der Webseite!

Die GRAPHISOFT Nord GmbH betreut dieses B√ľro seit 2012. Wir bedanken uns f√ľr das zur Verf√ľgung gestellte Bildmaterial.

Lernen Sie Archicad in unserem kostenlosen Schnupperseminar kennen.