BIM

BIM ist die Abkürzung für Building Information Modeling, ein Prozess im modernen Bauwesen bei dem mit einem digitalen Gebäudemodell gearbeitet wird, welches alle relevanten Informationen beinhaltet. Dieses dreidimensionale Modell ist die Grundlage für die Arbeit und dient als gemeinsame Grundlage für alle am Projekt beteiligten Gewerke. Bauteile wie Wände, Türen, Fenster, Stützen, Treppen etc. werden durch BIM bereits in der Planung mit den objektspezifischen Eigenschaften versehen. Diese Arbeitsweise ermöglicht die frühzeitige Erkennung von Planungsfehlern, die sonst zu erheblichen Abweichungen von der Kosten- und Zeitplanung führen können.

Building Information Modeling

Mit der Anwendung von Building Information Modeling macht sich die Bauindustrie den technologischen Fortschritt zu eigen. Zweidimensionale Zeichenpläne, die lange die Hauptgrundlage für ein Bauprojekt waren, sind beim Einsatz von BIM nur noch ein Teil der vielseitigen Projektansichten die den planenden und ausführenden Projektbeteiligten zur Verfügung stehen. Durch einen stetigen Austausch via Rechner, Tablet oder Smartphone können Änderungen und Ausführungen in Echtzeit abgestimmt werden und sind für alle sichtbar.

Auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sieht Building Information Modeling als zukunftsweisenden Planungsprozess und hat im Dezember 2015 bekanntgegeben, dass BIM für die Realisierung von infrastrukturellen Großprojekten bis 2020 stufenweise eingeführt wird.

-> ARCHICAD & BIM

-> OPEN BIM